Unsere Damen zu Gast bei der SG KIT/MTV Karlsruhe

SG KIT/ MTV Karlsruhe —

 SG Graben-Neudorf

32:

20

(14:

9)

Es begegneten sich damit die derzeit Tabellenerste (SG KIT/MTV) und die derzeit Tabellenletzte (SG Graben-Neudorf) Mannschaft der Liga. Bereits im Vorfeld wurde das Spiel vom BHV als Spiel mit dem geringsten Überraschungs-Potenzial angekündigt, da nichts anderes zu erwarten sei, als der Sieg der Heimmannschaft.

Es galt daher das Gegenteil zu beweisen und den Gegnern nicht kampflos 2 Punkte zu überlassen. Mit einem Spielstand von 4:4 nach den ersten 15 Minuten sahen sich die Gegner gezwungen ihre Auszeit zu nehmen, um die Strategie zu ändern. Noch weitere Minuten der ersten Halbzeit gelang es den Damen der SG Graben-Neudorf ein Spiel auf Augenhöhe zu spielen. Leider brach die Leistung unserer Damen dann doch ein und so gingen sie in die Halbzeitpause mit 5 Toren Rückstand (14:9).

In der Zweiten Halbzeit fasste unsere Mannschaft keinen Fuß mehr im Spiel. Neben der bereits dünn besetzten Auswechselbank kam erschwerend hinzu, dass im Spielverlauf die sonst torgewaltigen Rückraumspielerinnen Mira Seith und Sina Melder krankheits- bzw. verletzungsbedingt wegbrachen.

Unter diesen erschwerten Bedingungen zeigte die Mannschaft bis zu Letzt Kampfgeist und verabschiedete sich mit einem deutlichen aber nicht kampflosen 32:20 Sieg für die Damen der SG KIT/MTV Karlsruhe.
Alles andere wäre schließlich auch eine “Sensation” gewesen – um mit den Worten des BHV zu schließen.

Für die SG spielten:
Nina Betz (1), Alena Frick (3), Jana Heneka (7), Mirjam Kolb (1), Sina Melder, Mira Seith (4), Tara Seith (2), Stefanie Schmitt, Vivien Störmer (1), Lara Waterstraat (1)

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden